Pedographie

Die Pedographie ist die moderne und äußerst genaue Methode, Ihre Füße zu vermessen.

Bei einer Pedographie wird eine mit druckempfindlichen Sensoren ausgestattete Sohle in die Schuhe gelegt. Diese Sohle auf der Sie ca. zehn Schritte laufen zeichnet während des Laufens, mit Hilfe der Kontrolleinheit die Sie um die Hüfte tragen, die Druckbelastung Ihrer Füße auf.

Auswertung

Bei der anschließenden Auswertung fließen diese Daten in die Fertigung Ihres Hilfsmittels mit ein. Die Pedographie ist angezeigt bei Patienten, die auf Grund Ihres Diabetes unter einer Sensibilitätsstörung bis hin zu einer völligen Neuropathie (Nervenschädigung) leiden. Hierbei hilft die Messung heraus zu finden, welche Bereiche der Füße einer zu starken Belastung ausgesetzt sind und damit potenzielle Gefahren für einen diabetischen Fuß darstellen.

Gefahren vorbeugen

Denn wenn sich unter der Fußsohle durch eine Fehlhaltung z.B. ein Hohlfuß unter dem Ballen, das heißt unter den Mittelfußköpfchen eine Hornhautplatte bildet, kann diese durch die auf sie einwirkenden Scherkräfte (damit sind die Bewegungen der Sohlenhaut beim Gehen gemeint) einreißen und die dadurch entstehenden Einblutungen führen zum klinischen Bild des diabetischen Fußes.

Unsere Geschäftszeiten

Hauptgeschäft Volkmarsen

Montag bis Freitag: 9:00 - 12:30 und 14:30 - 18:00 Uhr

Samstag:Geschlossen

info(at)schuhhaus-vieth.de

Für eine persönliche Fußanalyse und Beratung vereinbaren Sie bitte einen Termin!

Folgen Sie uns auf Facebook